kfz-info.net
In Deutschland begannen einige örtliche Behörden zwischen 1870 und 1890
wegen Fällen von Fahrerflucht Nummernschilder für Fahrräder vorzuschreiben.
Im Jahr 1896 wurde in Baden das erste Nummernschild an einem Auto befestigt.
Sie sind hier: Startseite » Internationale Kennzeichen » V Vatikanstadt

Internationales Kennzeichen V - Vatikanstadt

Kennzeichen: V
Land: Vatikanstadt
Hauptstadt: Vatikanstadt ISO: VA / VAT
Name: Staat Vatikanstadt Vorwahl: 00379 oder +379

Informationen zum Kennzeichen V

Die Vatikanstadt besitzt ein eigenes Kennzeichensystem. Da im Vatikan nicht einmal 500 Kraftfahrzeuge zugelassen sind, trifft man äußerst selten auf ein Fahrzeug aus dem kleinsten Staat der Welt, und wenn überhaupt, dann höchstwahrscheinlich in Rom.

Man unterscheidet zwei Vergabemuster im Vatikan: Dienstfahrzeuge tragen auf dem weißen Kennzeichen die schwarzen Buchstaben SCV für Stato della Città del Vaticano oder Status Civitatis Vaticanae (deutsch: Staat der Vatikanstadt), gefolgt von einer ebenfalls schwarzen Unterscheidungsnummer.

In der Vergangenheit tauchten auch Schilder mit S.C.V. auf. Das bekannteste ist das Papamobil, das Dienstfahrzeug des Papstes.

Weltweit gibt es davon insgesamt etwa 60 Stück, die aber alle dasselbe Kennzeichen SCV 1 tragen. Daneben gibt es Kennzeichen für die Staatsbürger bzw. Angestellten des Vatikan, welche mit CV für Città del Vaticano beginnen und ansonsten dem oben genannten Aufbau gleichen.

Für Motorräder sowie Traktoren und andere Arbeitsmaschinen gibt der Vatikan zweizeilige Schilder aus.

Das Nationalitätskennzeichen V ist aufgrund der relativ eindeutigen Kennzeichen äußerst selten an Fahrzeugen zu beobachten. Für die Buchstaben SCV hat der Volkswitz folgende Erklärung gefunden: "Si Christus vidisset"/"Se Cristo vedesse" ("wenn Christus das sähe") - und in der Umkehrung der Buchstaben: "vi caccerebbe subito” ("würde er euch sogleich zum Teufel jagen”).
© wikipedia.org

Landkarte von Vatikanstadt

Video zu Vatikanstadt

Kennzeichen-Suche Widget
Euro-Kennzeichen
1998 hat die EU Kommission die Einführung des Euro-Kennzeichens für alle EU Länder beschlossen. Damit sollte die Zusammengehörigkeit innerhalb der Gemeinschaft auch sichtbarer werden. Die bisherigen Nummernschilder der Länder blieben weiterhin gültig

Grüne Kennzeichen
Die amtlichen Nummernschilder für grüne Kennzeichen sehen genauso aus wie die normalen schwarzen amtlichen Kennzeichen, nur dass statt der schwarzen Farbe grün verwendet wurde. Für diese Sonderkennzeichen sind bestimmte Voraussetzungen notwendig.

Saison-Kennzeichen
Saison-Kennzeichen sind für Kfz gedacht, die nicht das ganze Jahr am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen. Dazu zählen unter anderem Pkw Cabrio, Motorräder aber auch Winterdienstfahrzeuge.